Mainachtsfeier

PosterFertig.jpg

Hallo liebe Studis,

wir möchten euch wieder herzlich zu unserer jährlichen Mainachtsfeier einladen. Es erwartet euch gute Laune, Getränke und ein Grundstock an Würstchen und vegetarischen Spießen. Wer darüber hinaus noch etwas spezielleres auf den Grill legen möchte, darf sich dies gerne mitbringen 😉

Wann: 24.05.17 18 Uhr

Wo: Wiese hinter der UFG Bib (Institut (RK29))

Wir freuen uns auf euch

Die Fachschaft

Advertisements

Forschungen zu Mensch-Tier-Beziehungen

Vernetzungstreffen

„Wir laden herzlich zu einem Vernetzungstreffen für Forschungsinteressierte aller
Fächer an der WWU Münster und benachbarter Institutionen ein, die sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit der wechselseitigen Beziehung von Menschen und
Tieren beschäftigen. Ziel dieses ersten Treffens soll es sein, die interdisziplinären Anknüpfungspunkte der einzelnen Fächer zu diesem Thema zu verdeutlichen und
die Möglichkeiten eines thematischen Forscherverbundes zu diskutieren.“

Interessenten werden um eine formlose Rückmeldung gebeten.

Organisation:
PD Dr. Valeska Becker
Historisches Seminar, Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
Robert-Koch-Str. 29
48149 Münster
Tel. 0251/83-32 803
E-Mail: valeska.becker@uni-muenster.de

20. April 2017, 18 Uhr c.t.
Seminarraum der Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
(R. 114/115, 1. OG)
Robert-Koch-Str. 29
48149 Münster

 

 

 

Winckelmann-Vortrag

Liebe Studierenden

auf Einladung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und des Instituts für Klassische Archäologie und Christliche Archäologie / Archäologisches Museum hält den diesjährigen Winckelmann-Vortrag

PD Dr. Reinhard Senff Wissenschaftlicher Direktor des DAI Athen über

Pferderennen, Weihgeschenke und Siegesdenkmäler. Die aktuellen Arbeiten des Deutschen Archäologischen Institutes im Zeusheiligtum von Olympia“

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 20 Uhr c.t.

Die Fachschaft

winckvortrag2016

2. Tag der Münsteraner Archäologien – 11.06.2016

Die Aufgaben der Fachschaft

Die Fachschaft bzw. die Fachschaftsvertretung Ur- und Frühgeschichte ist eine Studentenvertretung. Jedes Fach bzw. jeder Studiengang hat seine eigene Fachschaft. Wir sind die Studierendenvertretung für die Studiengänge

  • Archäologie-Geschichte-Landschaft (Bachelor) und
  • Ur- und Frühgeschichte (Master).
Die Fachschaft Ur- und Frühgeschichte im SoSe 2016.

Die Fachschaft Ur- und Frühgeschichte im SoSe 2016.

In unserer Fachschaft befinden sich sowohl Bachelor- als auch Master-Studenten, der verschiedensten Fachsemester, sodass wir in beiden Studiengängen vertreten sind und zu fast allen Veranstaltungen Auskunft geben können.

Wir kümmern uns um die Fragen und Probleme der Studierenden und dienen bei Problemen auch als Mittler zwischen Student und Institut bzw. Student und Universität. So sind wir Ansprechpartner vor allem für die Erstsemester, um ihnen beim Einstieg ins Studium behilflich zu sein, sowie sich im Alltag an der Uni und im Studium zurecht zu finden.

Damit die Erstsemester sich untereinander besser kennenlernen und ihre Erfahrungen austauschen können, veranstalten wir zu Beginn des Wintersemesters immer einige Aktionen. Dazu gehört z.B. das obligatorische Erstsemester-Waffelessen im Anschluss an die Info-Termine des Instituts, bei dem die Erstis sich und uns schon mal beschnuppern können. Meist findet auch eine eintägige Erstsemester-Fahrt, eine (historische) Stadtführung und/oder eine Kneipentour statt.

Erstsemester-Fahrt ins Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen. 1: Führung durch den Museumsleiter. 2 & 3: Einführung in die Jagdtechniken der Urgeschichte mit anschließendem Bogenschieß-Lehrgang. 4: Rückzüchtungsversuche zum Urschwein.

Erstsemester-Fahrt ins Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen. 1: Führung durch den Museumsleiter. 2 & 3: Einführung in die Jagdtechniken der Urgeschichte mit anschließendem Bogenschieß-Lehrgang. 4: Rückzüchtungsversuche zum Urschwein.

Natürlich sind wir aber auch Ansprechpartner für höhere Fachsemester. Auch wenn diese selbst über einiges an Erfahrungen im Studium verfügen, so hat jeder mal eine Situation in der er unsicher ist oder nicht weiter weiß.

In unserem Fachschaftsraum finden sich z.B. alte Hausarbeiten, die sich die Studierenden anschauen können. Auch bei Problemen mit Seminaren können die Studierenden jederzeit zu uns kommen. Wir versuchen so gut wir können an allen Fronten zu helfen und euch zu unterstützen.

Zudem gibt es jedes Jahr eine Weihnachtsfeier mit großer Tombola und ein Sommerfest mit Grill und Feuerschale. Auch Exkursionen, z.B. ins Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen oder ins Neandertal Museum Mettmann werden regelmäßig von uns organisiert und durchgeführt. So freuten wir uns, als wir im letzten Jahr eine Führung im Stadtmuseum mit anschließendem Vortrag bekamen. In diesem Jahr wird es eine Exkursion in den LVR-Archäologischen Park Xanten geben.

Weihnachtsfeier mit Tombola im Seminarraum. Jedes Jahr erhalten wir Spenden von (Archäologie nahen) Unternehmen in Münster und ganz Deutschland um euch eine spannende Tombola bieten zu können. (Eine Auflistung der unterstützenden Unternehmen findet ihr auf unserer Homepage unter „Unterstützer der Fachschaft“.)

Weihnachtsfeier mit Tombola im Seminarraum. Jedes Jahr erhalten wir Spenden von (Archäologie nahen) Unternehmen in Münster und ganz Deutschland um euch eine spannende Tombola bieten zu können. (Eine Auflistung der unterstützenden Unternehmen findet ihr unter „Unterstützer der Fachschaft“.)

Wenn ihr mal eine Pause vom Lernen braucht oder eine Freistunde habt, so kann unser Fachschaftsraum gerne als Aufenthalts- und Pausenraum genutzt werden. Es ist eigentlich jeden Tag jemand von uns da. Sollte die Tür geschlossen sein, klopft einfach mal an. Wir haben dort auch eine Mikrowelle und einen kleinen Backofen, um euer Esser zu erwärmen, sowie Kaffee, Tee, Zeitschriften u.v.m..

Im letzten Wintersemester durften wir als Fachschaft etwas Tolles auf die Beine stellen: eine selbst organisierte Übung für die Studierenden im Rahmen der Allgemeinen Studien. Jedes daran interessierte Fachschaftsmitglied wählte sich ein Thema, welches später von den teilnehmenden Studenten bearbeitet wurde und arbeitete sich darin ein. In Kleingruppen wurden dann die Themen und Anweisung des jeweiligen Experten erarbeitet und am Ende des Semesters als Poster präsentiert. Die Resonanz seitens der Studierenden war durchweg positiv und es gab sogar Rückfragen bzgl. einer Wiederholung einer solchen Veranstaltung.

Die behandelten Themen bzw. ihre Ergebnisse könnt ihr oben im Flur vor dem Seminarraum bewundern:

  • Die Schöninger Speere
  • Die Feuchtbodensiedlungen von Hornstaad-Hörnle
  • Die Höhle von Lascaux
  • Kupfer
  • Merowingerzeitliche Fibeln