Tagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V. in Münster

Vom 18. bis 21. September findet in diesem Jahr die 83. Tagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V. hier bei uns in Münster statt. Unser Institut ist einer der Organisatoren dieser Tagung.

Anmelden könnt ihr euch noch bis zum 05.09., doch wer sich bis zum 21.08. anmeldet, muss nur 30 € Tagungsgebühr zahlen, anstelle von 40 € (Studentenpreis – Preise für Nicht-Studenten: 44 € / 55 €).

Auf dem Programm steht folgendes: Weiterlesen

heutiger Gastvortrag

Hallo liebe Studis.

Frau Becker hat uns gebeten, euch nochmal an den heutigen Gastvortrag zu erinnern:

***
Sehr geehrte Studierende,

ich möchte Sie ausdrücklich auf den letzten Gastvortrag in diesem Semester hinweisen, der am Dienstag, 26.01.2016, 18 Uhr, im Hörsaal S9 im Schloss, stattfinden wird:

„Die Steinstelen aus Trentino-Südtirol (Italien) in der Kupferzeit.“
Prof. Annaluisa Pedrotti

Es geht um menschengestaltige Steinstelen, die mit Waffen und Schmuck verziert sind und in Südtirol, aber auch anderen Regionen Europas, in der Kupferzeit vorkommen.
Ich bitte um zahlreiches Erscheinen!

Mit herzlichen Grüßen
Valeska Becker
***

Frau Prof. Pedrotti kommt extra aus Italien, um diesen Vortrag zu halten. Daher wäre es schön, wenn möglichst viele von euch dort erscheinen würden.

Beste Grüße,
eure Fachschaft

Pedrotti 26.1.2016

Pedrotti 26.1.2016

Vortäge im Januar

Wir möchten euch hier kurz über verschiedene Vortäge informieren, die in diesem Monat stattfinden:

Am 20.01. sprechen Prof. Dr. Peter M. Fischer (Universität Göteborg) und Teresa Bürge, M.A. (Universität Wien) über „Die spätbronzezeitliche Metropole Hala Sultan Tekke (Zypern) im Spiegel der aktuellen schwedischen Ausgrabungen (2010-2015)“
Wann: Mittwoch, 20. Januar 2016, 20 Uhr c.t.
Wo: Hörsaal F5 im Fürstenberghaus, Domplatz 20‐22

Im Zuge dessen sprechen Prof. Fischer und Frau Bürge am 21.01. über „Technisch‐organisatorische Aspekte von Ausgrabungen – am Beispiel schwedischer Grabungen auf Zypern, in Jordanien und Gaza“
Wann: Donnerstag, 21. Januar 2016, 16 Uhr c.t.
Wo: Hörsaal RS 2 im Hofgebäude, Schlaunstr. 2

Ebenfalls am 21.01. spricht Dr. Frank Feder von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen über „Koptische Bibelhandschriften aus Ägypten – Zerstreuung, Verlust und digitale Wiederherstellung“
Wann: Donnerstag, 21. Januar 2016, 18 Uhr
Wo: Raum 428 (2. DG) Rosenstraße/Schlaunstraße

Am 23.01. findet in der Rosenstraße der Siegeltag statt.
Wann: Samstag, 23.1.2016
Wo: Hofhörsaal Rosenstr. 9

Am 26.01. spricht Prof. Annaluisa Pedrotti von der Università degli Studi di Trento über „Die Steinstelen aus Trentino-Südtirol (Italien) in der Kupferzeit.“
Wann: Dienstag, den 26.01.2016, 18 Uhr c. t.
Wo: Hörsaal S 9 (Schlossplatz 2)

3rd SABA International Archaeology Student Conference (SABA) – Call for Papers

Das dritte Studentische Archäologiesymposium in Bamberg (SABA) findet vom 31. März.-3. April 2016 statt.

Eingeladen sind Studierende der archäologischen Wissenschaften aus ganz Europa. Die Tagung ermöglicht euch als angehenden Wissenschaftler_innen, eure Abschlussarbeiten (Bachelor, Master) zu präsentieren und sich an einem konstruktiven Diskurs zu beteiligen.

Eine thematische Einschränkung gibt es nicht. Es soll verschiedensten spannenden Abschlussarbeiten eine Bühne geboten.

Um eine Auswahl der Vorträge treffen zu können, sollen Abstracts der Abschlussarbeiten eingeschickt werden. Einsendefrist ist der 17.01.2016, die Einsendung erfolgt an orgateam-saba16@t-online.de als PDF.

Weitere Infos findet ihr auf https://saba2016.wordpress.com/

SABA 16 call-for-papers-engl